Skip to content

Warum brauchen Ladestationen ein Backend?

Behalten Sie Ihre Ladeinfrastruktur gang einfach im Blick

Egal, ob Sie Ihren Firmenfuhrpark elektrifizieren oder öffentlich zugängliche Ladestationen installieren: Erst eine Ladestation mit Backend macht die automatisierte Verwaltung Ihrer Ladeinfrastruktur möglich. Denn Backendsysteme für Ladesäulen ermöglichen deren Fernwartung und die eichrechtskonforme Abrechnung. Lesen Sie hier, was Ladesäulen Software können muss und welche Vorteile intelligente Ladestationen für Elektroautos bringen.

Die intelligente Ladesäule    

Erst ein Backendsystem macht eine Ladesäule zu einer intelligenten Ladestation. Sie ermöglicht die Verbindung der Ladestationen über die entsprechende Software zum Internet. Das Backendsystem und die Ladesäule kommunizieren miteinander und machen damit die Automatisierung von Prozessen möglich. Das Ladestation Backend ist die Voraussetzung für die einfache Verwaltung der Ladeinfrastruktur und zwar auf drei Ebenen: 

  1. Monitoring
  2. Fernwartung
  3. Gesetzeskonforme Kostenabrechnung

1. Lückenloses Monitoring

Monitoring meint die Kontrolle, Überwachung und Auswertung aller Ladepunkte und einzelner Ladevorgänge und ist sozusagen die Basis einer Ladesäulen Software. 

Alles im Blick

Monitoring bedeutet, dass Sie als Betreiber den vollen Überblick über alle Ladestationen und Ladevorgänge an den einzelnen Ladepunkten erhalten. Bei Ladestationen mit Backend können Sie Fehlentwicklungen zeitnah erkennen oder sogar im Vorhinein verhindern, indem Sie zum Beispiel Ladevorgänge abbrechen, Nutzer priorisieren oder sperren und Zugangsbeschränkungen einstellen können.  

Das Backend der LADEsäule und LADEbox ist die LADECloud. Alle LADEsäulen und LADEboxen sowie die einzelnen Ladevorgänge überwachen Sie komfortabel und nutzerfreundlich über das LADEportal.   

Messbarkeit ermöglicht Effizienz dank Backendsystem für Ladesäulen 

Doch nicht nur die Kontrolle, auch die Messbarkeit der Ladevorgänge ist eine wichtige Aufgabe des Backendsystems von Ladestationen. Eine professionelle Software für Ladesäulen zeichnet alle Ladevorgänge auf, die Sie für die Erstellung von Statistiken und Auswertungen heranziehen können.  

Das LADEportal stellt Ihnen alle Informationen und Funktionen zentral zur Verfügung und steuert den Betrieb Ihres Ladeparks anhand Ihrer Vorgaben. 

Optimierter Betrieb durch optimales Lastmanagement

Für den reibungslosen Betrieb eines Ladeparks ist das Lastmanagement essentiell. Damit ist ein integriertes Lastmanagement ein wichtiger Bestandteil intelligenter Ladesäulen. Denn dieses reguliert die Gesamtleistung aller Ladepunkte, verhindert Lastspitzen und verteilt den zur Verfügung stehenden Strom effizient. In unserem LADE Glossar erfahren Sie mehr zu dem spannenden Thema Lastmanagement

Unser zum Patent angemeldetes Lastmanagement heißt LADE ZERO-Gap. LADE Zero-Gap funktioniert dynamisch, phasenindividuell und nahezu in Echtzeit. Damit schöpfen Sie den Stromanschluss voll aus. Wenn Sie eine eigene PV-Anlage nutzen, laden Sie besonders kostengünstig. Die dezentrale Steuerung sorgt für eine hohe Ausfallsicherheit. 

2. Fernwartung

Die Fernwartung garantiert den reibungslosen Betrieb einer Ladeinfrastruktur. Möglich ist auch das erst mit einem entsprechenden Backendsystem für Ladesäulen. 

Per Fernwartung können Sie oder die Experten Ihres Anbieters sofort agieren, wenn es Probleme gibt. Zudem werden Softwareupdates automatisch eingespielt, ohne dass es zu Unterbrechungen des laufenden Betriebes kommt. 

Das ist der Technische Service bei LADE: 

Über die LADEcloud erhalten Ihre LADEsäulen automatisch alle neuen Software-Updates.  

Die umfassende Sensorik in den LADEsäulen in Verbindung mit dem maßgeschneiderten LADE Backend garantiert eine sofortige Fehlerwarnung. Die LADEcloud informiert Sie über mögliche Fehler schon bevor Sie eintreten. 

Die Mitarbeiter unseres technischen Services stehen Ihnen über das LADEportal aber auch telefonisch und bei Bedarf persönlich zur Seite. 

3. Gesetzeskonforme Kostenabrechnung

Eichrechtskonformes Laden an der intelligenten Ladesäule

Die korrekte Abrechnung des Stroms gegenüber Mitarbeitern, Kunden oder Gästen ist nicht nur eine Selbstverständlichkeit, sondern unter dem Schlagwort Eichrechtskonformität auch in der Ladesäulenverordnung gesetzlich festgeschrieben. Mehr zum Thema Stromabrechnung finden Sie übrigens in unserem Beitrag zum Thema Ladesäulenvergleich.  

Die LADEsäulen und LADEboxen sind von Werk aus eichrechtskonform.   

Viele unterschiedliche Abrechnungsszenarien dank Ladesäulen Software

An (halb-)öffentlich genutzten Ladestationen muss eine Vielzahl von Bezahloptionen möglich sein. Achten Sie also darauf, dass die Ladesäulen Software diese ermöglicht. 

Beispielsweise kann ein Firmeninhaber seinen Mitarbeitern das Laden kostenlos erlauben, während Kunden oder Lieferanten für den Strom zahlen müssen. Nähere Informationen zum Laden im Betrieb finden Sie außerdem in unserem Blogbeitrag zum Thema Ladesäulen für Flotten. Interessant ist das Thema auch in Gastronomie oder Hotellerie. Hier sind unterschiedliche Bezahlvarianten als Marketinginstrument einsetzbar. Mehrere Vorschläge und Anregungen finden Sie in unseren Blogbeiträgen zu den Themen Ladesäulen und Wallboxen für Gastronomie und Ladesäulen und Wallboxen für Hotels. Darüber hinaus ist gerade im Einzelhandel das Angebot von kostenlosem Ladestrom ein Kundenmagnet. Lesen Sie mehr zum Thema Laden im Einzelhandel. 

Egal, welche Abrechnungsszenarien sie wünschen: Über das LADEportal sind alle gängigen Authentifizierungs- und Bezahlszenarien (z.B. Pin Codes, RFID Karten, QR Codes, Roaming-Service) sowie Schnittstellen für Abrechnungssysteme einstellbar. 

Neues in der Ladesäulenverordnung

Die jüngste Novelle der Ladesäulenverordnung (LSV) vom September 2021 sieht vor, dass ab dem 23. Juni 2023 an allen  öffentlich zugänglichen Ladestationen auch Kartenzahlung möglich sein muss. Lesen Sie hierzu auch unseren Glossarbeitrag zum Thema Ladesäulenverordnung. 

FAZIT

Als Betreiber einer modernen Ladeinfrastruktur brauchen Sie Ladestationen mit Backend. Intelligente Ladestationen für Elektroautos müssen Monitoring, Fernwartung und verschiedene Abrechnungsmethoden ermöglichen. 

Die LADEsäulen und LADEboxen sind immer mit unserer innovativen Software ausgestattet. Die LADEcloud bietet Ihnen vom Monitoring über die Fernwartung bis hin zur Nutzer- und Ladepunkte-Verwaltung alle Features, die intelligente Ladesäulen haben müssen. Das LADEportal ermöglicht Ihnen die Verwaltung Ihrer Ladeinfrastruktur auf einfachstem Wege. 

Intelligente Steuerung der Ladevorgänge: Unsere LADEsäulen und LADEboxen sind zudem netzdientlich, sie ermöglichen usergesteuerte Ladevorgänge und nutzen die Leistung Ihrer PV-Anlage optimal aus.     

Neugierig? Nutzen Sie unseren Kalkulator und erhalten Sie ein branchenspezifisches Angebot. https://calculator.lade.de/#/