27. August 2020

LADE ist Captain-Sponsor beim Elektro-Weltrekordflug

Elektro-Weltrekordflug - Die Pipistrel Velis in der Luft

Kaum am Start, gehen wir schon in die Luft: Als Captain-Partner sind wir Teil eines echten Pionier-Projekts, dem Elektro-Weltrekordflug von Zürich nach Norderney, einmal quer durch Deutschland.

Fliegen ist eine der großen Leidenschaften unseres CEOs Dennis Schulmeyer, der selbst jahrelang mit einem Kleinflugzeug kreuz und quer durchs Land flog. Die grenzenlose Freiheit über den Wolken kennt er aus eigener Erfahrung, doch irgendwann konnte er es nicht mehr mit seinem Gewissen vereinbaren, für sein Privatvergnügen große Mengen Treibstoff zu verbrennen.

Cockpit der Pipistrel Velis

Klein, aber alles notwendige ist vorhanden: Das Cockpit der Pipistrel Velis.

Dementsprechend begeistert war er, als er vom Elektro-Weltrekordflug hörte. Rein elektrisch von den Alpen an die Nordsee – was am Boden inzwischen durchaus machbar ist, ist in der Luft noch ein echtes Wagnis. Doch der Spirit der Beteiligten traf einen Nerv.

„Es braucht kühne Konzepte und mutige Pioniere, um die elektro-mobile Zukunft zum Fliegen zu bringen. Deshalb spricht mir dieses Projekt so aus dem Herzen. Es überwindet Grenzen, hat ein zukunftsweisendes Ziel und macht Undenkbares möglich – genau wie wir“, begründet Dennis Schulmeyer sein Engagement bei dem Pilot-Projekt. Insgesamt sieben Weltrekorde sollen bei dem Flug aufgestellt werden, doch für ihn geht es um deutlich mehr. „Elektro-Mobilität ist längst keine Zukunftsmusik mehr, wir könnten längst viel weiter sein“, ergänzt Schulmeyer. „Leuchtturm-Projekte wie dieser Flug sind enorm wichtig, um das Thema in die Öffentlichkeit zu bringen, denn genau dort gehört es hin.“

Ein Teil des LADE-Teams wird den Flug vom 30. August bis zum 2. September begleiten und die gesamte Strecke am Boden zurücklegen, natürlich im E-Auto. Alle Beteiligten freuen sich auf ein einzigartiges Erlebnis, das bleibenden Eindruck hinterlassen wird. Aktuelle Informationen gibt es unter elektro-weltrekordflug.eu, wir berichten außerdem von unterwegs bei Instagram, Facebook, Twitter und LinkedIn.

, ,